REVIEW: GLOSSYBOX SOME BUNNY LOVES YOU 

.. some bunny loves you. Osteredition! 

Und dank Glossybox durfte ich die Edition testen und mir ein Bild machen. So viel vorweg: der Inhalt ist sowas von klasse. Ja schon fast perfekt.

  
Wie immer 7 Produkte plus GlossyMag. Und wirklich alle Produkte werden Verwendung finden in meinem Bad und auf meinem Schminktisch. 

Head and Shoulders Shampoo

Ich nehme an jeder hat schon von Head and Shoulders gehört. Zugegeben, ich habe es noch nie benutzt. Ich hatte nie Probleme mit schuppiger Kopfhaut. Aber mein Freund wird sich freuen. Es duftet nach Lavendel und wirklich fruchtig. 

  

Concealer von Note 

Die Marke war mir bis dato unbekannt, aber auf den ersten Blick macht er eine wirklich gute Figur. Die Farbe ist sehr gelbstichig, aber schön hell und vor allem gut zu verblenden. Außerdem hinterlässt er ein wunderbares Hautgefühl. 

   
   
Mineral Heilerde Maske von Salthouse 

Immer zu gebrauchen. Reinigt, verfeinert und beugt Unreinheiten vor. 

  

Abgeschrägter Pinsel von Luxie Beauty

Auch Pinsel kann man immer gebrauchen. Gerade nachdem mein Liebling zum Setten unter den Augen kaputt gegangen ist hab ich mich über diesen sehr gefreut! Er ist super weich und in seinem rosegold unheimlich hübsch.

   
 
Reinigungsschaum und Feuchtigkeitspflege von Avène

Das Thermalwasser von Avène ist schon Jahre Teil meiner Routine. Ich habe glaub ich knapp 7 Flaschen im Kühlschrank. Deshalb freue ich mich sehr, den Reinigungsschaum auszuprobieren. Und da ich momentan echt eine trockene Haut habe, lege ich große Hoffnung in die Pflege. Wir werden sehen was es so mit sich bringt. 

   
 
Fußpeeling-Praline von Zartgefühle 

Ich habe bereits ein Fußpeeling und ein Gesichtspeeling von Zartgefühle. Habe es nur nie miteinander in Verbindung gebracht. Auf der Beautymesse hatte Zartgefühle auch einen Stand und seit dem weiß ich auch was für eine tolle Firma das ist. Vor allem ihre Handcreme muss ich mir noch besorgen, die ist soooo gut! Und daher findet auch das Fußpeeling in jedem Fall Verwendung. Es sieht aus wie eine kleine Praline und es reicht ein kleines Stück davon, um zweimal die Woche den Füßen ein bisschen Verwöhnung zu bereiten.

  
Fazit 

Ich bin unheimlich glücklich mit diesem Inhalt und finde, Glossybox macht sich mittlerweile mehr Gedanken über das, was in die Box kommt. Vor zwei Jahren hatte ich mehr das Gefühl, die Sachen in der Box sind wird zusammen gewürfelt und nicht wirklich brauchbar. Ich bin sehr dankbar, nicht das 251818 Duschgel erhalten zu haben. 🙏🏼

Mit dem Code BUNNY bekommt ihr bis zum 10.04.16 in Verbindung eines flexiblen Abos ein Deluxe Mini des they’re Real! tinted Primer von Benefit. 💋

Bleibt schön! 💄🌸

INSIDE: HAUTPROBLEME

Wie viele andere bin auch ich nicht mit feinporiger tiefenreiner wunderschönen Haut gesegnet. Daher ist es für mich schon seit Jahren ein langer Weg, die Pflege für mich zu finden.

Klar, zur Kosmetikerin gehen und mich beraten lassen ist viel einfacher. War ich schon. Leider ohne das gewünschte Ergebnis. Meine Haut wurde quasi schlimmer. 

Mein Hautbild

Trockene bis Mischhaut. Eigentlich kein fettiger Teint, manchmal ein bisschen in der T-Zone. Das größte Problem: Pickel. Keine Acne und auch keine Pusteln – Thank God! 🙏🏼 Aber dennoch, kleine fiese, hässliche kleine Pickelchen, die sich offensichtlich sehr wohl fühlen auf und unter meiner Haut. 

Das Problem mit den Unterlagerungen habe ich dank meiner Clarisonic recht gut in den Griff bekommen. Auch den paar Mitessern und den etwas vergrößerten Poren konnte ich mit meiner über alles geliebten GlamGlow Supermud und ganz simpler Heilerde den Kampf ansagen. 

   

  
 

Nur die Pickel wollen nicht gehen. An meiner Ernährung kann ich schon fast nichts mehr ändern. Ich war nie der super FastFood Liebhaber. Auch Schokolade kann ich sowieso nicht wirklich viel verdrücken, da ist mein Magen sehr gut erzogen und macht sich bemerkbar, wenn’s reicht. 
Meine Mama hat mir leider dieses Pickelproblem quasi mit in die Wiege gelegt. Sie sagt zwar immer „Ich sah viel schlimmer aus in deinem Alter“ aber sie hilft mir auch, mich durch den Anti-Pickel-Pflege-Dschungel zu kämpfen. Sie unterstützt eher. Wenn mir ein Produkt nicht zusagt, probiert sie es, und braucht es im besten Falle auf, sonst wandert es in die Hände von Freunden oder in den Müll. 

SIDENOTE: Eigentlich sollte dies eine Review über die Produkte von  Michael Todd werden, aber ich habe den Beitrag gerade umbenannt. Hab gemerkt, dass es eine Vorgeschichte bedarf. Über die Pflege von Michael Todd schreibe ich gerne noch gesondert, aber nur bei Nachfrage. Erzähle hier auch kurz davon.

Also bin ich eigentlich andauernd auf der Suche nach der einen perfekten Pflege. Dem passenden Deckel für meine Haut. Wieso ist sie nur so verdammt wählerisch. grrr

Von der Effaclar Reihe von La Roche Posay, die ich – für meine Verhältnisse – wirklich lange benutzt habe, über Neutrogena aus der Drogerie bin ich irgendwann auf die amerikanische Marke Michael Todd gestoßen. Im Internet findet man nur gutes, also wanderte das Acne Treatment Set für umgerechnet knapp 70€ in den Warenkorb. 

  
Das Set besteht aus Waschgel, Cleanser, Serum, Peeling und Maske. Das Serum landete direkt im Müll. Hat so dermaßen gestunken das Zeug. Die restlichen Sachen riechen auch nicht gerade traumhaft, aber man gewöhnt sich dran. 

Sie erfüllen ihren Zweck, aber wirklich begeistert bin ich nicht. Es gibt einfach Pflegeserien die besser riechen und nicht so teuer sind. 

Aktuelle Routine

Ich glaube die Seife von Clinique ist der Deckel für mein Gesicht. Das, was sie wollte. Sie ist sehr aggressiv und ich verwende sie daher nicht jeden Tag mit der Clarisonic. Aber sie ist SO gut! Absolute Kaufempfelung! In Verbindung mit dem Öl und der Creme ist meine Haut – ungelogen – nach nur einer Woche viel viel besser geworden. 

Jetzt muss ich nur noch die blöden MT-Produkte leer bekommen und dann kann ich mich auf die Suche nach einem guten Toner machen. Und ich glaube sehr stark, dass ich auch hier zu einem Clinique Produkt greifen werde. 

Was sind eure heiligen Produkte in Sachen Gesichtspflege? Habt Ihr Erfahrungen mit Michael Todd oder Clinique? 

Gerne schreibe ich nach ein paar Wochen, wie ich weiter klargekommen bin mit den Produkten. 🌸 Bis dahin, bleibt schön! 

TREND: Setting Spray

Setting Sprays. Es gibt sie nahezu in allen Make-Up-Stores von fast allen Marken. In Drogerien sind sie bis heute noch nicht wirklich eingezogen, aber ich bin guter Dinge, dass auch das nicht mehr allzu lange dauern wird.

Urban Decay, NYX, Mac, Clinique, Smashbox. Die wohl bekanntesten der Setting Sprays. Ebenso das von Kat von D, jedoch ist das nur über Sephora zu bekommen. Während das Fix+ von Mac nicht zur Fixierung des Make-Up ist, sondern mehr als Unterstützung der Verbindung von Puder und Foundation und Concealer gedacht ist, sind die anderen oben genannten tatsächlich dafür, die Haltbarkeit des Make-Up zu verlängern. Und das tun sie auch.

PS: Es gibt diesen „Beauty Hack“,  dass Haarspray das Settingspray quasi ersetzt. NEIN. NIEMALS. Das heißt, klar, es klebt euer Make-Up sehr wohl feste, aber es verstopft auch ziemlich eure Poren. Ziemlich ziemlich. Also: Wirklich nur im allernötigsten Notfall das Settingspray durch Haarspray ersetzen!

Nachdem das geklärt ist, stell ich euch meine persönlichen Favoriten einmal vor.

Smashbox Primer Water

s1681303-main-zoomPrimer und Fixierung. Ein Spray. Zwei Fliegen, ihr wisst. Ich liebe es als Primer, weil es eben nicht nur primed sondern auch nochmal einen Feuchtigkeitskick liefert. Ich sprühe es nach meine Feuchtigkeitscreme und bevor meiner weiteren Routine mit BB Creme auf. Vorher ein bisschen einwirken lassen!

Ihr bekommt es bei Douglas für 32,99 und enthalten sind 116ml.

 

Urban Decay All Nighter Setting Spray

233696394alt2Das UD Spray ist im Gegensatz zu dem dem von Smashbox nur ein Settingspray. Die Textur ist sehr leicht und es zerstäubt etwas feiner als das von Smashbox. Dank Temperaturregeltechnik hält das Make-Up 16h lang ohne zu verblassen. Perfekt für lange (Silvester-)Partynächte!

Bei Douglas gibts die 118ml für 24,99.

 

NYX Matte/ Dewy Finish Setting Spray

makeupsettingspray_mainDie günstige Variante von allen hier ist das Spray von Nyx. Schütteln, sprühen, fertig. Es hält zwar nicht so lange, wie das von UD, aber es verbindet Puder und Foundation. Kleiner Nachteil ist die nicht sehr feine Zerstäubung. Hier und da landen ein paar grobe Wasserflecken, die dann kurz mit einem Schwachen eingearbeitet werden müssen. Nichts dramatisches, aber wenn man Zeitdruck hat ein Verlust wichtiger Sekunden.

Bei Douglas gibts die zwei Varianten für je 9,99 (60ml). Das Dewy Finish finde ich persönlich nicht sehr überzeugend, da es kleine Glitzerpartickel enthält, die mich seeehr stören. Liebes Nyx-Team, was habt ihr euch dabei gedacht?

 

MAC Fix+ Prep and Prime Spray

mac-fixNatürlich. Auch von Mac gibt es ein Spray. Kein Setting Spray, als das es irrtümlicher Weiser am bekanntesten ist. Es ist ein Spray, welches die ganzen verschiedenen Produkte einer Make-Up-Routine zu einem Gesamtbild verbindet. Es macht ein wunderschönes Hautbild. Für mich der perfekte Abschluss, aber wenn mein Make-Up besonders lange halten soll greife ich lieber zu dem von Urban Decay.

Ihr bekommt 100ml für 20,00 an jedem Mac-Counter.

 

Bleibt schön ihr Lieben.

 

REVIEW: Beautylight 

Zu dunkel, zu dämmerig, kein Fenster in der Nähe. Nahezu jeder kennt dieses Problem. Kein Licht zum Schminken. Oh wie ich es hasse!

Doch wir wurden erhört und die liebe Susi von MyBeautylight.de hat das perfekte Licht für jeden dunkelsten Winkel für uns entwickelt.

„TO GO!“, „ARTIST“ & „SHINE ON“ die drei Helden vom Beautylight-Team!

Das „To-Go“  sieht aus wie eine kleine Röhre. Ist handlich und reisetauglich und kann mit Saugnäpfen auf allen glatten Oberflächen befestigt werden.  Auf der Internetseite www.MyBeautylight.de kann man sich individuell seinen eigenen Sonnenschein zusammenstellen.
Welche Farbe, welches Licht. Rosa, Silber oder Schwarz, Champagner oder Türkis. Tageslichtweiß oder Neutralweiß.

Beide Lichtfarben leuchten gleich hell. Die Farbtemperatur wird in Kelvin angegeben. Umso höher die Kelvinzahl ist, desto kühler ist das Licht. Außerdem ist der Farbwiedergabewert so, dass Make-up, Rouge- und Lippenstiftfarbe fast komplett unverfälscht wiedergegeben wird.

Neben der „To-Go“-Ausführung gibt es noch ein zwei andere Beautylight-Lichter.

To Go – Die Basic Edition (ab 34,95)

  • 6 Watt
  • Schnurdimmer, mit dem die Helligkeit individuell eingestellt werden kann
  • Transportsäckchen und zwei Saugnäpfe inkl.

Die Basic Edition ist in zwei verschiedenen Lichtfarben erhältlich


Artist – Design Edition (ab 57,50)

  • Die elegante Version von der Basic Edition
  • in den Längen 30cm und 60cm erhältlich
  • Mit integriertem Touchsensor individuell dimmbar
  • Lichtfarbe: COL. 6500 Kelvin




Shine On – Powerbank Edition (ab 59,50)

  • Durch USB-Anschluss auch ohne Steckdose perfektes Licht
  • Erhältlich mit und ohne Powerbank
  • 7,5 Watt
  • Touchsensor
  • Lichtfarbe: COL. 6500 Kelvin



Studio – Glamour Edition (ab 78,50)

  • Vereint alle 5 Lichtfarben
  • Mit Saugnapf und Staubbeutel
  • 6 Watt

Frame – Premium Edition (ab 279,00)

  • durch die Rahmenform wird das Gesicht von allen Seiten perfekt beleuchtet
  • 420x420mm

„Frame“ ist ab dem 15. Dezember lieferbar! 

Schaut auf jeden Fall mal bei My-Besutylight vorbei. Einen Überblick habt ihr ja nun 👑

Bleibt schön 💋

REVIEW: GARNIER SCHADENLÖSCHER SEIDIGE VERSIEGELUNG

Nachdem ich euch vor einer Woche die Kraftzuwachs-Serie von Garnier vorgestellt habe, kommt heute wieder eine neue Garnier-Review. 

Pünktlich zu meinem Urlaub erreichte mich die Seidige Versiegelung von Garnier. Eine Creme-Kur. Nur ohne lästige Einwirkzeit. 

Normalerweise benutze ich vor dem Haare föhnen das Wunder-Öl. Ebenfalls aus der Schadenlöscher-Serie und für mich die perfekte Vorbereitung auf Föhn, Glätteisen und Lockenstab. Denn: Das Öl bietet Hitzeschutz bis zu 230 Grad. 

Die neue Schadenlöscher-Kur hat das Öl kurzerhand von seinem Thron geschubst. 

Ob vollgepumpt mit Silikonen oder nicht. Ich find das Ding toll! Der Geruch ist genau wie die anderen Produkte der Serie ganz fruchtig. Das Haar fühlt sich Mega gepflegt an und wird nicht fettig. Natürlich kommt die Kur nur in die Längen, aber wenn man den Rest auch noch ein bisschen Richtung Ansatz verteilt, ruft das keine Ölspur auf den Ansatz aus. 

Die Anwendung ist super easy! Eine Haselnussgroße Menge in die handtuchtrockenen Haare verteilen und dann wie gewohnt föhnen und stylen. Die Haare werden überhaupt nicht schwer durch die Kur und sie vernichtet auch kein Volumen. 

Fazit

Da hat sich Garnier mal wieder was tolles überlegt. Einfache Anwendung, toller Geruch, super Pflegeleistung. Wie gesagt, wie voll die Schadenlöscher-Serie mit Silikonen ist, kann ich nicht als negativ betiteln. Ich und meine Haare haben keine Probleme mit Silikonen. 

Habt ihr Erfahrungen mit einem der Schadeblöscher? Was haltet ihr von der Serie? 

Danke an Garnier, eure Päckchen zaubern immer ein Lächeln! 

BEAUTY: Contouring für den Alltag

Kim Kardashian macht es vor. Contouring. Aber mal ehrlich, für jeden Tag ist das nichts. Bis heute. Die Cosmo zeigt wie Contouring alltagstauglich wird. Ich gebe es jetzt an euch 🐭 weiter. 

Schritt 1: Grundierung

Feuchtigkeit und Primer hat hier oberste Priorität. Um das Make-Up makellos erscheinen zu lassen nach der gewohnten Feuchtigkeitspflege einen Primer auftragen. Mein holy grail: der Porefessional von Benefit

Schritt 2: Make-Up und Concealer

Wie gewohnt Make-Up und Concealer auftragen. Am besten mit einem Buffer-Pinsel oder einem Beautyblender. Den nutze ich am liebsten. Angefeuchtet lässt er alles frisch und nicht maskenhaft aussehen. 

Schritt 3: Kontur 

Nun zum wesentlichen. Ob mit flüssigen Bronzer oder dunklerem Make-Up. Euch sind fast keine Grenzen gesetzt. Nur mit Puder wird es bei dieser Variante etwas schwer. 

Bei dieser Art von Contouring wird punktartig gearbeitet und nicht – wie sonst – in Strichen. Am obersten Punkt der Stirn, oberhalb der Schläfe, unter den Wangenknochen, am Kueferknochen und an der Nase werden nun 2-5 Punkte gesetzt. 

  
Dann verblenden. Ob mit den Fingern, einem Pinsel oder einem Schwämmchen bleibt euch überlassen. 

Schritt 4: Highlighter

Zu einem vollständigen Contouring gehört immer (!) ein Highlighter. Denn nur so, erreicht ihr diesen natürlichen Glow und eine natürliche Tiefe in eurem Gesicht. Um Wangenknochen, Nasenkontur und Stirnkontur hervorzuheben wird dort ebenfalls punktartig der flüssige oder cremeartige Highlighter aufgetragen. 

Ebenso an Mundwinkeln, Kinn und Augenbrauen. 

 

Schritt 5: Übergänge unsichtbar machen 

Jetzt noch alles verblenden – FERTIG

Probierts aus und erzählt mir von euren Erfahrungen mit Contouring. 

Bleibt schön, eure Jaci 💄 

REVIEW: Garnier Kraft-Zuwachs

Nach „Schadenlöscher“, „Prachtauffüller“ und Co. zieht jetzt „Kraft-Zuwachs“ ins Garnier-Regal ein. Vor ein paar Wochen erreichte mich das vielversprechende Testpaket von Garnier. Im Paket: Shampoo, Spülung, Kur und Serum. 

DIE KRAFT-ZUWACHS REIHE

Die neue Fructis-Serie Kraft Zuwachs nutzt eine Kombination aus Ceramiden und Aktiv-Frucht-Konzentrat, um das Haar aktiv zu stärken. Shampoo, Spülung & Kur kräftigen das Haar im Wachstum und machen es widerstandsfähiger – und das ohne die Verwendung von Parabenen.

Als hätte Garnier die Haare in meiner Haarbürste gesehen. Haarausfall. Ätzend! Also habe ich sofort mit dem Testen angefangen, um die neue Reihe von Garnier unter die Lupe zu nehmen. 

Das Design ist mega typisch für Garner. Grün. Aber ganz schön. 

Der Geruch. Sooooo gut! Wirklich tolle Duftnoten von Mango und total fruchtig. Das Beste: Wie von Garnier gewohnt, bleibt der Duft auch nach der Haarwäsche sehr lange im Haar. 

An der Pflegewirkung ist nichts auszusetzen. Die Haare sind weder trocken noch stohig. Aber ob meine Haare kräftiger geworden sind, kann ich irgendwie nicht sagen. 

Soweit so gut. Vom Shampoo überzeugt. Von der Spülung überzeugt. Von der Haarkur überzeugt – zumindest von Geruch und Pflege. 

Mit dem Serum bin ich leider gar nicht zurechtgekommen. Das größte Problem war die Dosierung. Auf der Verpackung steht 6ml für eine Anwendung. Ja Garnier, wie bitteschön soll ich die genau dosieren? 

Sowieso hatte ich eher Bauchschmerzen dabei, nach dem Haarewaschen ein Serum auf meinem Ansatz zu verteilen. So wegen fettiger Haare. Dem war zwar nicht so, aber ein gutes Gefühl hatte ich dabei nicht. Deshalb blieb das Serum auch nach 5 Anwendungen im Schrank stehen. 

FAZIT

Eigentlich eine tolle Reihe. Wenn sie nach mehr monatigem Anwenden hält was sie verspricht. Aber dazu muss ich Ende Juli erstmal Nachschub besorgen. 

Nochmal ein riiiiiesen Dankeschön an Garnier, für die Gelegenheit die Neue Reihe testen zu können! 

Bleibt schön! 💋